Archive for Mai, 2010

Wir waren mal Menschen

Menschen sind oftmals verkannte Helden
leben ein Leben, aus fremden Händen.
Gehen stur vorwärts, das Zahnrad muß laufen
vergessen die Grundlagen, die sie brauchen.
Ein Tier, das sich selbst zerstört
es hat mal auf den Namen „Mensch“ gehört.

Durch das ständige: Mit anderen messen
hat es aber auch das längst vergessen.
Nur einige wenig werden es merken,
das wir so niemals frei sein werden.
Da nützt auch kein Glauben und auch kein beten
wir selbst müssen uns unsere „Sünden“ vergeben.

Enttäuschend, Teil dieser Gesellschaft zu sein?
Schließ dich zu Hause ein und wein!
Und viele finden das jetzt schon wieder überheblich
dann scher dich zum Teufel, denn du verstehst mich eh nich(t).
Ein paar wenige verstehen zum Glück was ich mein
der mit weißer Weste, werfe den ersten Stein!
Idiotisch wer sich jetzt dafür hält
denn ohne Sünde ist nur noch die Welt!

Advertisements

Grrrr

Wieder eine falsche Entscheidung?
Wie eine fehlende Zahl in einer Gleichung.

Wieder werd ich mir selbst nicht gerecht,
ich fühl mich weder gut noch schlecht
und frag mich: Ist dieses Leben überhaupt echt?

Ich zweifel an mir und an dem großen Ganzen,
auf meiner Haut krabbeln tausend Wanzen!

Ich fühl mich dann einsam und ziemlich allein,
die Welt wird ganz groß und ich dann ganz klein.
Ich erschrecke und denke: das wird jetzt immer so sein!

Ich kann nicht mehr kämpfen, ich bin es echt leid!
Ich scheiß auf Wunden die heilen, es braucht halt seine Zeit!

Für meine Liebsten <3 !!!

Ich bin unsagbar dankbar für all die großartigen Menschen,
die ich an so manchem Tag,
bis jetzt in meinem Leben gefunden hab.
Ihr seid nicht sehr viele, doch es werden langsam mehr,
keinen einzelnen von euch geb ich je wieder her!

Wenn ich an euch denke, spüre ich als Verbindung ein Band,
Freunde fürs Leben, die ich in euch fand!
Würde es euch nicht in meinem Leben geben,
mir würde manchmal jeglicher Lichtblick fehlen.

Bei euch kann ich sein wer oder was ich auch bin,
mit euch geben die seltsamsten Dinge nen Sinn!
Ihr seid meine Stützen und immer da, wenn ich euch brauch.
Eure Worte kommen von Herzen und geh´n direkt in den Bauch.

« Previous entries