Frühling im Kopf

Und du schwebst und schwebst und schwebst und weisst nicht, wo das enden wird. Aber es ist dir in diesem Moment auch noch völlig egal. Nein! egal ist es nicht, du bist gespannt auf das, was da noch kommen wird und du bist voller freudiger Erwartungen.
Owohl, du dir dessen bewußt bist, das dir auch negative Erfahrungen wiederfahren könnten, bist du bereit.
„Es ist egal“, denkst du dir und läßt dich weiter treiben und schwebst zu einem dir völlig unbekannten Ort und du fühlst dich wohl dort.
Du hörst Vögel zwitschern. Du betrittst einen Raum. Du hörst Vögel zwitschern und jeder Schritt fühlt sich sooooooo leicht an!
Die Melodie der Natur dringt durch deinen Körper. Über die Füße tastet sie sich langsam an deinen Beinen entlang und legt sich um deinen Brustkorb und ein zufriedenes Lächeln macht sich in deinem Gesicht breit! Oh ja, und wie zufrieden du bist! Und ihr seid EINS!
Du versuchts die vertraute Wärme zu orten, doch sie scheint von überall zu kommen, dich einzuhüllen und dich Teil ihres kostbaren Nektars werden zu lassen.
Du läßt dich fallen und du weist, jemand oder etwas wird dich auffangen.
Und du fällst.
Und fällst.
Fällst…
du liebst das Leben das du lebst und schwebst weiter!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: